Nintendo mit Verkaufszahlen unzufrieden

Ja und das ist vollkommen verständlich. Nach den Höhenflügen, die man mittlerweile von Wii und DS gewohnt war sieht es aktuell mit WiiU und 3DS nicht mehr so rosig aus. Während sich der 3DS zumindest in Japan ordentlich verkauft kommt die WiiU so gar nicht aus den Startlöchern. Fehlen die Spiele oder ist es doch die Hardware?

Hm beim 3DS ist das gar nicht so einfach zu sagen. Auch wenn er sich grad nicht so toll verkauft, hat er dennoch auf seine Art und Weise ein Monopol, da die PS Vita ja noch seltener über die Ladentische geht. Und zumindest in Japan führt der 3DS Woche für Woche deutlich die Charts an. Bei uns im Westen will dies nicht so ganz klappen und auch nicht, nachdem jetzt die Kracher Pokémon X/Y und Zelda: Link Between Worlds erschienen sind.

Parallel konnte die WiiU nicht den Schwung der Wii mitnehmen. Ein weiteres Mal geht Nintendo mit schwächerer, vermeintlich billigerer Hardware ins Rennen, doch diesmal will es noch nicht so aufgehen. Die Konkurrenzprodukte von Microsoft und Sony verkaufen sich in ihren ersten Wochen doch deutlich öfter und haben den Vorsprung von einem Jahr schon locker eingeholt. Doch auch hier scheinen die entsprechenden Spiele noch ein wenig zu fehlen. Vielleicht kann sich die WiiU so noch ein wenig was zurückholen, wenn sie zuerst die MustHave Titel präsentiert und im Frühling Mario Kart8 erscheint und im Laufe des Jahres auch noch Super Smash Bros. Doch auch diese Spiele werden Nintendo nicht ewig über Wasser halten können.

Und sosehr ich auch verfechte, dass Nintendo unter gar keinen Umständen ihre Spiele auf anderer Hardware veröffentlichen sollen, so sehr muss ich sagen, dass sie dann auch selber entsprechende Hardware bieten müssen.

Leicht wird es jetzt auf jeden Fall nicht und ich befürchte der Zyklus der WiiU wird nicht solange halten wie geplant und so wird es für viele Käufer (mich inbegriffen) möglicherweise bald schon die Ernüchterung geben, wenn Nintendo schon früher als erwartet eine neue Konsole präsentiert.

Naja, davor wird es wohl eine Neuerung auf Seiten des 3DS geben. Vielleicht kommt hier jetzt mal ordentliche Hardware heraus, die der Vita den endgültigen Todesstoß geben könnte.

Was sagt ihr denn dazu? Würde mich sehr interessieren.
Euer Prof. Eibe

Ist Homebrew wirklich so böse?

Ja echt, ich schreib hier auch mal wieder was und es ist etwas, das in mir einen großen Konflikt auslöst. Homebrew ist klar im grauen Bereich wenn es um Legalität geht, was man darf und was man nicht darf und es ist auch nicht wirklich möglich zu überprüfen, wer es aller ausnutzt, um sich selbst zu bereichern oder es so macht, wie Homebrew immer gedacht war, nämlich wirklich eigenen „homebrewed“ Code auszuführen.

Die Nintendo Wii war ein richtig zweischneidiges Schwert. Nachdem ihr System vor mittlerweile 5 Jahren geknackt war hat sie sich verkauft wie warme Semmeln, wie sehr das schon davor der Fall war kann ich schwer sagen, aber es lässt leider die Vermutung offen, dass viele einfach zur billigeren Wii gegriffen haben, weil sie für Spiele auf ihr nicht mehr zahlen mussten. Besonders zu Zeiten, als Spiele dann von der Festplatte abgespielt wurden war das nicht nur aus Bequemlichkeit sondern einfach als Geldersparnis. Klar Nintendo hat daran verdient und zwar wirklich nicht schlecht es sind ja immerhin beinahe 100 Millionen Stück der Konsole verkauft worden und auch Nintendos Spiele haben sich immer noch toll verkauft. Monate wenn nicht sogar Jahre lang haben sich Titel wie Super Mario Galaxy oder Mario Kart in den Charts gehalten und auch Titel der Konkurrenzkonsolen bei weitem übertrumpft.

Leider hat aber auch diese sonnigwirkende Seite eine Schattenseite, weil es viele kleinere Entwicklerstudio sehr viel gekostet hat, nachdem ihre Spiele sich nicht mehr verkauft haben, weil nicht jeder hat ein paar Franchises im peto, wenn mal eines nicht mehr so toll läuft und bei Nintendo laufen ja fast alle toll.

Aber weil wir jetzt so viel negatives geredet haben, brauch ich auch noch was positives. Homebrew kann ja soviel mehr, als Spiele illegal herunterladen. Aber ich will jetzt direkt in eine Sparte gehen nämlich das Modden der Spiele. Ein besonderes Programm, was für diesen Sinn veröffentlicht wurde ist ja Riivolution. Der Name ist ja ein wenig angelehnt an den ursprünglichen Codenamen der Wii, Revolution. Dieses Tool ermöglicht es Mods direkt ins Spiel einzubringen. So kann man z.B. das Charakterdesign in Super Smash Bros. Brawl on the fly überarbeiten. Und mit „on the fly“ meine ich, dass das Programm mit dem originalen Spiel funktioniert, welches in die Wii eingelegt ist und nur beim abspielen die entsprechenden Parts auf der Disk „überschreibt“, wenn diese gerade gelesen wird.

Eine weitere tolle Community hat sich in diesem Sinne gebildet nämlich von Leuten, die selbsterstellte Strecken für Mario Kart Wii zusammen stellt. In die gibt es in ganz unterschiedlichen Arten. Die einen bauen einfach alle Strecken mit enormer Präzession nach und andere erfinden ganz neue Strecken und Aufgaben für die Fahrer. Jemand, der sich da sehr dahinter gesetzt hat und immer wieder neue Packs herausbringt, mit neuen 32 Strecken, ist Wiimm. Er sucht sie aus den weiten des Internet, um dann einfach zusammen eine Runde fahren zu können, aber auch wieder einiges an Abwechslung hat, die man nach 5 Jahren mit dem Originalspiel nicht mehr so hat. Diese Strecken können dann auch ganz einfach mit Riivolution ins Spiel eingebunden werden.

Also ich will damit nur sagen, dass Homebrew nicht nur schlecht ist, auch wenn es von vielen dafür nur ausgenutzt wird, aber ich denke jeder muss selbst wissen was er macht und man muss auch einfach wissen, dass andere davon leben wollen, dass sie die Spiele für uns produzieren und wir wollen ja auch dafür bezahlt werden, dass wir arbeiten.

Ja, das war jetzt mal wieder ein bisschen was von mir, auch wenns nicht so lang war. Vielleicht überarbeite ich mal die ganze Seite hier. Hätte ein paar Design Ideen, aber schaun mer mal^^

Bis zum nächsten und drückt fleißig die Knöpfe,
euer Professor Eibe

Stadlbauer versagt bei WiiU Start in Österreich

2 Tage sind es theoretisch noch, bis wir Österreicher uns mit dem Rest von Europa über die WiiU freuen dürfen.
Allerdings scheinbar nicht ganz so. Während die ganzen Händler europaweit mit den neuen Konsolen beliefert wurden schaute man bei uns durch die Finger. Erst heute kam Stadlbauer, die seit über 20 Jahren für Nintendo den Vertrieb in Österreich übernommen haben mit ihren Lieferungen in unsere heimischen Geschäfte. Und dann die Verwunderung bei den Händlern. Das kann doch nicht deren ernst sein.
Nicht einmal die entgegengenommen Vorbestellungen könne man mit dem aktuellen Stand an Konsolen anbieten. Pro Laden teilweise nur 3 Konsolen, die es vermutlich nicht mal in den Verkauf schaffen weden, weil die schnellsten Vorbesteller sie wohl am Freitag in der Früh holen wollen.
Spannend wird es jetzt, wie Stadlbauer wohl reagiert. Ich halte euch bestimmt auf dem Laufenden.

Druck an Knopf wächst weiter

Aber Psst. Das wisst bisher nur ihr. Nichtmal die anderen Druck an Knopf Mitglieder wissen bisher was davon. Naja teilweise schon. Das demnächst eine Community folgen soll ist ihnen schon klar, allerdings wissen sie nichts von meinen aktuellen Plänen.
Die neue Community soll nämlich Konsolenübergreifend sein und sich nicht so sehr auf Nintendokonsolen beschränken. Damit will ich vielen anderen Zockern in Österreich ein wenig die Tür öffnen, denn im Grunde wollen wir ja nur alle dasselbe, tolle Spiele geliefert bekommen. Und da ist auch der PC als Plattform nicht ausgeschlossen.
Bis Weihnachten soll es auf jedenfall soweit sein und da ist nur noch ein Monat bis dahin.
Schönen Abend,
euer Professor!

Wii U

Ich denke ich sollte hier mal wieder etwas schreiben. Es ist ja jetzt nicht einmal mehr eine Woche, bis Nintendos nächste Heimkonsole bei uns im Handel erhältlich ist und es ist logischerweise von nichts anderem die Rede als von der Nintendo Wii U.
Schon vor einer Woche hatte die Konsole ihren Start in Amerika und trotz einer Problemchen mit den Updateservern und ein paar Abstürzen denke ich, dass sie recht gut angekommen ist. Jetzt heißts für uns nur noch ein wenig warten. Wenn alles funktioniert werdet ihr schon vor Freitag von mir die ersten Informationen erhalten. Schaut einfach hier auf profeibe.at oder auf druckanknopf.at vorbei, hier bleibt ihr über alles informiert.
Jetzt werdet ihr auf jedenfall wieder mehr von mir hören 😉
Eurer Prof. Eibe

Und es ist doch passiert…

Naja kann man nichts machen. Obwohl ich bei meinem letzten Eintrag noch geschrieben habe, dass ich mir wohl keinen Nintendo 3DS XL kaufen werde, bin ich am Tag vorm Release schon im Geschäft gestanden und hab mir mein neues Gerät abgeholt.
Mein Eindruck bisher: Es hat sich gelohnt. Der größere Bildschirm bringt besonders beim 3D Effekt etwas und es gibt keine gröberen Probleme von wegen verpixelte Grafik oder so. Auch die anderen Neuheiten find ich ganz toll und sind übrigens in der 9. Folge der DruckAnKnopf Reihe zu bewundern: http://www.youtube.com/watch?v=DT7FRvDbh5o
Auch die Datenübertragung vom alten 3DS find ich spitze. Es ist jetzt einfach so, als hätte ich immer am neuen gespielt!! Ganz tolle Sache von Nintendo.

Pullblox ist übrigens ein ganz nettes Spiel im eShop. Für 6 Euro beschäftigt mich es doch schon einige Zeit und ist besonders was für Knobelfreunde. Ich befürchte nur, dass es keinen Platz in einer DruckAnKnopf-Folge bekommen wird.

Naja, schöne Nacht noch und bis zum nächsten Mal…

XXX Large

So es ist an der Zeit mal wieder etwas zu schreiben. Ist ja jetzt schon ein paar Monate her, dass ich mich hier gemeldet habe, aber es gab doch bei anderem etwas mehr zu tun und das hat in der Zeit ein wenig Vorrang von mir bekommen.

So gibt es da zum Beispiel das Projekt, dass ich schon in vergangenen Beiträgen ein paar Mal beschrieben habe. Es hört auf den Namen „Druck An Knopf“ und ist auch schon seit Mai glaub ich online.
Dabei handelt es sich aktuell um ein Video Projekt, bei dem ich mit ein paar Freunden Nintendo Spiele mit der „Kamera“ einfangen und euch präsentieren möchte. Das kann sein im Sinne eines kleinen Reviews oder ein einfaches Let´s Play, bei dem wir zusammen ein paar Spiele ausprobieren wollen.
In der Planung stehen natürlich noch ein paar andere Ideen, die teilweise in kommender Zeit umgesetzt werden möchten. Sollte dies der Fall sein erfahrt ihr das natürlich am besten direkt vor Ort:
http://www.druckanknopf.at/
Besonders Österreichische Nintendofans sollte es im Auge behalten. Videos anschauen darf natürlich jeder.

Der Blog-Titel ist aber eigentlich auf etwas ganz anderes bezogen und zwar erscheint übermorgen in Japan und Europa der 3DS XL. Ein paar Händler bieten ihn auch heute schon an und so hab ich aus erster Hand auch schon einige Eindrücke vermittelt bekommen. Der erste Eindruck war ein ziemlich positiver und auch der Daten-Transfer soll toll funktioniert haben. So kann man ja alle seine Daten vom alten 3DS auf den neuen XL mitnehmen. So ja auch die Botschafterspiele, die hier wahrscheinlich am meisten Wert haben.
Der 3D Effekt soll sich auch nochmal um einiges gesteigert haben und alles noch plastischer aussehen. Mir läuft schon beim darüber lesen und schreiben das Wasser im Mund zusammen.
Ob ich ihn mir holen werde kann ich jetzt leider noch nicht sagen. Die 200 Euro hab ich nicht auf der hohen Kannte liegen, sodass ich sie einfach ausgeben könnte.
Wer aber noch keinen 3DS hat oder wem der alte zu klein war oder wer einfach einen neuen will der kann getrost zugreifen^^.

Ich hoff, dass es in nächster Zeit hier wieder mehr zu lesen gibt. Sonst einfach auf Druck An Knopf vorbeischauen 😉
Euer Professor Eibe

Google kooperiert mit Nintendo

Google hat schon auf vielen unterschiedlichen Plattformen gearbeitet. Auf Desktop-PCs, Smartphones und auch Tablets. Was sie bisher außen vorgelassen haben waren die Spielekonsolen, doch das soll sich nun mit diesem neuen Projekt ändern.
Zusammen mit Nintendo möchte man auf der weltweit meistverkauften Konsole ein ganz neues Konzept ausprobieren. Es handelt sich um Google Maps 8bit für das Nintendo Entertainment System (a.d.R. NES) welches mittels neuester Technik eine Verbindung zu hunderten Google Servern aufbauen soll, um so alte Hardware Probleme zu umgehen.
Es ist ein wenig schwer zu erklären, aber hier gibt es das offizielle Pressevideo, in dem alles recht gut erklärt wird:

Quelle

Weiter, immer weiter…

Ich weiß meine Überschriften sind nicht sehr einfallsreich, allerdings benötige ich meine gesamte Kreativität gerade an anderen Stellen, die ich ja schon in den beiden letzten Blogeinträgen geschildert habe.
Und ja es geht immer weiter. Und es scheint auch immer besser zu werden und hoffentlich bekommen wir auch die Bestätigung von anderen, damit auch die Motivation immer weiter geht.
So leid es mir tut, sagen kann ich euch jetzt nichts genaues und auch zeigen ist nicht möglich, da alles noch eine gewisse Geheimhaltung hat. Es soll ja unsere Idee bleiben, bis wir sie euch präsentieren möchten.
Allerdings kann ich sagen, dass wir wieder einen Schritt weitergekommen sind und eigentlich bisher alles so funktioniert hat, wie wir es uns vorgestellt haben. Also kann ich nur sagen dran bleiben. Hier gibt es bald wieder neues, und wer es nicht verpassen möchte der kann mich ruhig auf Twitter oder Facebook abonnieren. Die Links dazu sind die kleinen Buttons oberhalb des rechten Menüs 😉
Gruß Euer Prof. Eibe

Es geht weiter…

Jaja, es muss immer weitergehen und somit müssen auch Planungen weitergehen. Mit alten Projekten muss man schaffen abzuschließen, um sich so endlich vollständig neuen zu widmen.
In meinem letzten Eintrag hier hab ich euch schon verraten, dass ihr euch wahrscheinlich bald auf etwas neues freuen könnt. Heute kann ich sagen, dass es langsam in greifbare Nähe rückt. Was bisher nur am Papier existierte soll nun langsam zur Wirklichkeit werden.
Ich kann euch schon so viel verraten, dass es sich nach meinem Ausflug in die Welt der Anime und Manga wieder voll und ganz um Nintendo handeln wird. Es liegt mir doch ein wenig mehr. Auch meine Kollegen werden wieder dieselben sein und zusammen haben wir schon ein paar Ideen zusammengetragen, die wir nun in die Tat umsetzen werden. Jetzt liegt einmal das oberste Ziel darin etwas den offiziellen Stellen präsentieren zu können, dass wir vielleicht auch von ihnen die Unterstützung erhalten, um unser Projekt auch wirklich so umsetzen zu können, wie wir es uns vorstellen. Vielleicht kann ich ja auch auf ein paar von euch setzen, dass ihr uns als aktive Benutzer unseres neuen Angebot unterstützt 😉
Naja genug für heute Abend. Ich freu mich schon auf die ersten großen Arbeiten.
Euer Prof. Eibe / Jakob